DoT4 - Nestra - Die Modellstrassenbahn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DoT4

N - Fahrzeuge > Eigenbauten > Stuttgart

Da die in den ersten 1960er Jahren in großer Stückzahl beschafften GT4-Triebwagen nicht alle Stuttgarter Strecken problemlos befahren konnten und die Zweiachser vom Typ T2 noch recht jung waren, wurden in einem größeren Umbau jeweils zwei dieser Zweiachstriebwagen mit einem schwebenden Mittelteil zu einem Doppelgelenktriebwagen umgebaut. So entstanden die 35 Gelenktriebwagen des Typs DoT4, die solo oder mit angehängtem zweiachsigen B2-Beiwagen bis Anfang der 1980er Jahre unterwegs waren.

Mit Neubau der Wendeschleife am Vogelsang im Stuttgarter Westen und damit Ersatz des letzten Fahrverbotsabschnitts für den GT4 wurden noch einige als Arbeitstriebwagen weiterverwendet, im Linienbetrieb waren diese Fahrzeuge fortan nicht mehr erforderlich.

Das Grundmodell ist recht kleinteilig aus Messingbauteilen entstanden. Für den Antrieb wurden von sb Modellbau passende Zweiachsfahrwerke mit dem korrekten Achsabstand beschafft, die von unten eingeschraubt sind.

Durch Umbau entstand als Sonderbau aus dem Tw 929 der Partywagen 999 mit ansprechender Dekorierung. Er steht heute in der Ausstellung des Stuttgarter Straßenbahnmuseums.

Der Wagenkasten wurde wegen der zahlreichen baulichen Änderungen als Messingbauteile neu aufgelegt, entspricht ansonsten dem zeitlich früher enstandenen Linienfahrzeug.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü